Volkskundemuseum

Unsere fleißigen Museumsbesucher (Schülerinnen und Schüler der 2. und 6. Klasse) machten sich diesmal auf den Weg ins Wiener Volkskundemuseum!

Schaut mal hier rein:

"Die Zusammenstellung der Exponate und die Gestaltung der Schauräume (Arch. Elsa Prohaska, 1994) lenken den Blick auf ihre lebensgeschichtlichen Zusammenhänge. Die Objekte populären Schaffens - Möbel, Hausrat, Textilien, Keramik, Arbeitsgeräte, zwei eingebaute Stuben, religiöse Gegenstände und vieles mehr -, stammen größtenteils aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Sie erzählen uns heute von der Kultur des Alltags, vom Bauen und Wohnen, von Arbeit und Glauben, von Armut und ländlichem Stolz vergangener Lebenswelten. Gesammelt wurden sie einst weniger unter diesen Gesichtspunkten als vielmehr aus Interesse an populärer Ästhetik.

Themenbereiche der Präsentation sind der Mensch in seinem Verhältnis zu Natur und Umwelt, das ländliche Wirtschaften, das kollektive Gedächtnis und die soziale Ordnung."

(http://www.volkskundemuseum.at/ausstellungen/schausammlung/25.2.2017)